2

Vertrauen aufbauen und eine Autorität werden

Vertrauen aufbauen und eine Autorität werden? Wozu das denn?

Vielleicht hast du schon öfter mal den Tipp gehört, dass du ein Experte werden solltest, wenn du dir ein Online-Business aufbauen willst.

Eventuell verstehst du jedoch noch nicht komplett, warum es so wichtig ist eine Autorität (oder ein Experte) in seinem Gebiet zu werden.

Aufbauend auf dem letzten Artikel, gehe ich hier ein wenig auf das Thema ein.

Vertrauen aufbauen und Autorität werden

Vertrauen und Autorität gehören zusammen.

Willst du bei deiner Zielgruppe Vertrauen aufbauen, dann muss sie Achtung vor dir haben. Achtung vor dir kann sie nur haben, wenn du dich entsprechend positionierst: Als Experte deines Fachs!

Denk an den letzten Blog-Artikel:

Du brichst dir kompliziert die Hand – zu wem gehst du?

Ich könnte auch fragen: Wem VERTRAUST du?

Dem Hand-Spezialisten. Dem Experten oder der Autorität für Hand-Chirurgie.

Blindes Vertrauen auf ExpertenDie Themen „Autorität“ bzw. „Expertenstatus“ und „Vertrauen“ gehören also eng zusammen. Dem Urteil oder auch Handeln von Experten vertrauen wir in der Regel viel mehr als dem Urteil anderer. Oft sogar als unserem eigenen Urteil.

Ist dir das auch schon mal so gegangen? Du tust irgendetwas oder übernimmst eine bestimmte Denkweise, nur weil ein „Experte“ es gesagt hat? Und erst in einem Gespräch mit einem Freund fällt dir auf, dass du eigentlich gar keine Ahnung von dem Thema hast. Deine Sichtweise stammt nur vom EINDRUCK, den der Experte auf dich gemacht hat.

WEGEN seines Expertenstatus!

Weil du ihn als Autorität in seinem Fachgebiet wahrgenommen hast.

Wie kannst du (wirklich) Vertrauen aufbauen?

In meiner Sichtweise kannst du also nur eine Autorität werden, wenn die Menschen dir vertrauen. Wie kannst du nun konkret Vertrauen aufbauen?

Natürlich benötigst du gewisse Fachkenntnisse. Du kannst kein Experte oder Fachmann sein, ohne jegliche Fachkenntnisse ?

ABER:

Ich behaupte: Fachkenntnisse alleine reichen NICHT!

Wirkliches, echtes Vertrauen aufbauen kannst du, wenn…

Du immer dein Bestes gibst für deine Kunden / Zielgruppe.

VORSICHT:

Es muss nicht DAS Beste sein.

Sondern DEIN Bestes.

Da ist viiieeel Unterschied dazwischen!

Ich verstehe darunter auch, dass du dich ganzheitlicher einbringst. Nicht nur deine Fachkenntnisse. Sondern auch dich als Mensch.

Du fühlst dich auch in deine Kunden oder Zielgruppe hinein…

Gib dein Bestes für den Kunden

Vertrauen aufbauen heißt auch Vertrauen ausstrahlen

Denken wir vielleicht noch einmal kurz an den Arzt zurück. Was genau bewirkt dabei, dass du ihm vertraust? Welche Elemente spielen eine Rolle?

  • Sein Doktor-Titel?
  • Seine Praxis?
  • Vielleicht die Anzahl seines Personals?
  • Wie voll die Praxis ist und wie schwer es ist einen Termin zu bekommen?
  • Sein weißer Arztkittel? (erwiesenermaßen spielen solche Kittel oder auch Uniformen eine wichtige Rolle in unserer Wahrnehmung von Autorität ;))
  • Irgendwelche Auszeichnungen an den Wänden seines Sprechzimmers?

Diese Liste ist sicherlich nicht vollständig.

Was auch immer bei dir eine Rolle spielen mag, wenn es darum geht die Kompetenz eines Arztes einzuschätzen: Du siehst, dass es viele, teils auch kleine Elemente sind, die zum Gesamtbild beitragen.

Hm… die Praxis? Das Personal? Ein Arztkittel?

OFFLINE mag das ja funktionieren. Aber ONLINE???

Keine Sorge, auch im Internet gibt es einige Faktoren, die du nutzen kannst, um Vertrauen aufzubauen. Oder vielmehr: Auszustrahlen 😉

Hier mal ein paar Beispiele, die du auf deiner Seite einbauen oder insgesamt nutzen könntest:

  • Nenne die Anzahl deiner zufriedenen Kunden (natürlich nur, wenn sie größer als 2 ist ?)
  • Baue Siegel in deiner Website ein (entweder von vorhandenen „Gütesiegel“ Plattformen oder du baust dir selber Siegel oder Badges um bestimmte Expertisen grafisch darzustellen)
  • Füge Kundenstimmen (Testimonials) zufriedener Kunden auf deiner Seite ein
  • Füge eventuell Stimmen zufriedener Kollegen, Lieferanten, Geschäfts- oder Kooperationspartner ein
  • Nenne die Anzahl deiner Facebook Fans oder YouTube Follower oder ähnliches (wenn nennenswert)
  • Nenne bekannte Fachzeitschriften, Fernsehsender o.ä. wenn du dort mal aufgetreten bist oder einen Artikel hattest (Hinweis: Es muss kein 10 Seiten Exklusiv-Artikel sein um auf deine Website zu schreiben „Bekannt aus…“)
  • Schreibe ein Buch

Auch diese Liste ist sicherlich nicht vollständig.

Aber du siehst, dass es auch im Internet sehr viele Möglichkeiten gibt, sich eine Autorität aufzubauen. Und dann auch Autorität und Vertrauen auszustrahlen.

Was Vertrauen aufbauen NICHT heißt

Allerdings geht es online (wie offline auch) nicht über Nacht. Es erfordert durchaus langes, ausdauerndes Arbeiten an deinem Ziel und Expertenstatus. Ein Handchirurg entscheidet sich auch nicht heute Handchirurg zu werden und ist morgen ausgewiesener Experte. Das dauert. Und erfordert Ausdauer, Zeiteinsatz, Kraft und Schweiß.

Bist du dazu bereit?

Vertrauen aufbauen ohne Stolz und AngebereiVerfalle bei allem Vertrauen aufbauen auch nicht dazu NUR noch über dich zu sprechen.

In Videos erst einmal 20 Minuten über dich und deine Expertise zu reden, bevor du zum Thema kommst.

Oder deine Landing Pages jetzt nur noch zuzupflastern mit allen möglichen Trust-Elementen über dich, aber dabei den eigentlichen Inhalt für deine Zielgruppe zu vergessen…

Es geht nicht um dich. Es geht um den Kunden.

Und es geht darum, wie du deinem idealen Zielkunden bestmöglich helfen kannst.

Ach, und ein letzter Hinweis noch zum Schluss:

Vertrauen aufbauen oder auch eine Autorität werden und als Experte wahrgenommen zu werden, heißt heutzutage nicht mehr, dass du aussehen musst, wie der Typ auf dem Beitragsbild ganz oben 😉

Es kommt natürlich etwas darauf an, in welchen Kreisen zu verkehrst und in welcher Branche du unterwegs bist.

Aber in Zeiten von Mark Zuckerbergs in Badeschlappen und Steve Jobs in verwaschenen Jeans, MUSST du sicherlich nicht mehr unbedingt immer überall in Schlips und Kragen auftreten.

Autorität muss nicht (mehr?) steif und förmlich sein. Es geht auch locker und entspannt. 

Zum Glück ?

Und falls du Lust auf eine lockere Community von Leuten hast, die alle echte Kettenbrecher sind aus ihren Hamsterrädern ausbrechen wollen, dann komm in mein Marketing Camp auf Facebook (kostenlos).

Tommy Seewald
 

Ellen Simmler - 4. April 2017

Leider funktioniert dein link zu dem Buch nicht. Ich wäre aber sehr interessiert daran
Ganz lieben Gruß
Ellen

Said Shiripour - 4. April 2017

Danke für den wichtigen Hinweis – ist gefixt 😉

Comments are closed