SOS Podcast

So bringst du dein Online-Marketing von Anfang an auf Erfolgskurs – Folge #1



Ich möchte einen Überblick und Begriffsklärungen geben und dir Zusammenhänge verstehen helfen – als Grundlage für dein funktionierendes Online-Marketing oder Online-Business.

Fangen wir direkt an:

KUNDE

Der Kunde steht im Mittelpunkt. NICHT dein Produkt. NICHT deine Dienstleistung.

Ja, auch NICHT du 😉

Um den Kunden – um deine ideale Zielgruppe – dreht sich praktisch ALLES!
DIE musst du kennen, DIE musst du glasklar ansprechen (können), DIE musst du abholen können – denn nur dann kannst du ihr etwas verkaufen…

Merke dir also jetzt schon:
Marketing bezeichnet eigentlich nur die Fähigkeit, deine Botschaft rüberzubringen. Es kommuniziert zu bekommen, dass das, was du zu bieten hast, einen Wert hat. Also den Wert vermittelt zu bekommen

Durch deine Marketing-Kommunikation musst du deine potentiellen Kunden genau davon überzeugen. Sie müssen sagen: Ich will es, ich brauche es und ich glaube dir, dass DU mir das geben kannst!

Dieser kundenzentrierte Ansatz wird uns später immer wieder begegnen.

LANDING PAGE

Eine Landing Page ist eine glasklare, spezifische, einzelne Webseite, mit einem eindeutigen Angebot und Call-To-Action (Handlungsaufforderung) dazu.

Das ist DIE Grundlage für neue Leads, aber auch Verkäufe – je nach Ausrichtung der jeweiligen Landing Page (Optin- oder Squeezepage, Salespage…).

Nur wenn die Spezifität gegeben ist, kannst du auch spezifische und klar umrissene Leads gewinnen, was wiederum Voraussetzung für das erfolgreiche Verkaufen ist.

Nur wenn die Spezifität gegeben ist, kannst du zielgerichtet in deiner Werbung deinen idealen Zielkunden ansprechen – das ist insbesondere für PPC wichtig…

Der angesprochene Besucher –> deine Werbebotschaft –> die Ansprache auf der Landing Page ==> Das muss alles ABSOLUT kongruent sein und zusammenpassen!

Denke gewissermaßen also schon am Anfang ans Ende (nämlich die Besuchergewinnung, den Traffic und die Werbung) 😉

WICHTIG:
Um wen dreht es sich auf der Landing Page?

Um deinen idealen Kunden!

NICHT um dich, NICHT um deine Firma und auch NICHT unmittelbar um die tollen “Funktionen” deines Produkts oder deiner Dienstleistung

Du solltest die Benefits (Vorteile) für den Besucher herausschälen.

“What’s in it for me?” WIIFM (Was ist drin für mich)

Das ist die Frage, die jeder Besucher bewusst oder unbewusst im Hinterkopf hat. Warum sollte er dir Aufmerksamkeit schenken, warum sich mit deiner Seite beschäftigen, warum sich eintragen oder kaufen? Was hat er davon?

Gehe also seine quälendsten Fragen, drängendsten Bedürfnisse, größten Probleme und Fragen an und zeige die Vorteile auf.

LEADS

Leads = Interessenten

Du kannst deine Leads in Klick-Tipp (unsere Empfehlung) via Tags differenzieren oder aber WENIGSTENS nach der jeweiligen Landing Page, wo der Eintrag erfolgte, also nach dem Interessensgebiet.

So kannst du sie viel zielgerichteter im Anschluss mit Infos und Angeboten versorgen und eine viel bessere und engere Bindung aufbauen.

E-MAIL-MARKETING

Ein zentraler Baustein in deinem Online-Marketing und deiner gesamten Online-Strategie!

“Das Geld liegt in der Liste”

Hast du vielleicht schon mal gehört oder gelesen.

Stimmt eigentlich nicht ganz.

“Das Geld liegt in der BEZIEHUNG zur Liste”

Das trifft es eigentlich viel eher und besser.

E-Mail-Marketing bietet ein großes Automatisierungspotential durch Autoresponder bzw. korrekter: Follow Up Mails.

Jemand trägt sich ein und bekommt AUTOMATISCH eine Art Betreuung durch vorgefertigte Mails, die du nur ein einziges Mal schreiben und in deinem System einpflegen musst.

Dadurch kannst du Beziehungspflege und Vertrauensaufbau betreiben – und Vertrauen verkauft letztlich.

Je nach Branche solltest du nicht zu schnell auf den Verkauf gehen. Sende stattdessen echten Mehrwert, echten Inhalt. Bau eben eine Beziehung auf und fall nicht mit der Tür ins Haus.

Und mach es dir dabei nicht zu schwer: Überlege, was du in einem echten Gespräch sagst oder sagen würdest und bilde das digital in deinen Mails ab…

SOCIAL MEDIA

Du MUSST heutzutage praktisch in Social Media unterwegs sein, wenn auch nicht JEDE Plattform für JEDEN Sinn macht!

Wo hält sich DEINE Zielgruppe auf? Facebook? Oder Künstler z.B. vielleicht eher auf Pinterest? Oder Fitness und Diät Interessenten eher auf Instagram?

Gehe nicht nach DIR, sondern nach deiner Zielgruppe:
Wo sie ist, solltest auch du sein – logisch eigentlich… 😉

WERBUNG & TRAFFIC

Reden wir über Social Media, kommen wir auch schon zum Thema Werbung.

Facebook führt uns zu Facebook Ads und damit also in den Bereich der Pay-Per-Click Werbung (PPC).

Damit sich solche bezahlte Werbung lohnt, muss was bekannt sein?

Richtig, der Kreis schließt sich:
Dein idealer Kunde muss dir klar vor Augen sein, damit du ihn hier zielgerichtet ausfindig machen und ansprechen kannst und auf eine perfekt passende Landing Page mit einem perfekt passenden, spezifischen Angebot schicken kannst 🙂

Mehr zum Traffic und warum die KEIN Traffic-Problem hast, das gibt es in der nächsten Podcast Folge 🙂

LINKS:

Diese Folge herunterladen

Teilen ist schön

Klicke hier um unten einen Kommentar zu hinterlassen

Kommentar schreiben: